Datenschutzhinweis Bewerber gemäß Art.13 DSGVO

Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben ist uns wichtig. Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

I. Verantwortlicher für die Verarbeitung (Unternehmen)

 

Firma:

iMi digital GmbH

iMi salesmarketing GmbH

iMi foodservice GmbH

Anschrift:

Matheus-Müller-Str. 3 

65343 Eltville am Rhein

Telefon: 06123-5030-0

E-Mail: info@iMi.de

 

Insbesondere möchten wir darauf hinweisen, dass iMi salesmarketing die Aufgaben der HR-Funktion für alle genannten Gesellschaften übernimmt. Entsprechende Auftragsdatenverarbeitungsverträge wurden hierfür zwischen den Gesellschaften geschlossen.

 

II. Unseren Datenschutzbeauftragen erreichen Sie unter:

 

Telefon: 06123-5030-503

E-Mail: dsb@iMi.de

 

III. Übermittlung von Bewerbungsunterlagen

 

Bitte verwenden Sie für die elektronische Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen ausschließlich unser Online-Bewerbungsportal unter https://www.imi.de/de/bewerbungsformular.

Nur so können wir eine datenschutzgerechte Behandlung Ihrer Bewerbungsunterlagen gewährleisten.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen für ein Unternehmen der iMi-Gruppe zentral bearbeitet und Ihre Unterlagen deshalb an das zentrale Personalmanagement weitergeleitet werden.

Verschlüsselung

Über unser Bewerberportal bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Bewerbungsunterlagen verschlüsselt an uns zu übermitteln.

Falls Sie für bestimmte Dokumente eine zusätzliche Inhaltsverschlüsselung wünschen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

 

IV. Verarbeitungszwecke

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten um ein Bewerberauswahlverfahren für eine bestimmte Stelle durchzuführen, Ihre Eignung für weitere offene Stellen in unserem Unternehmen zu prüfen und um Mehrfachbewerbungen durch abgelehnte Bewerber auszuschließen.

Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für andere Zwecke erfolgt nur nach Information und mit Ihrer Einwilligung.

 

V. Rechtsgrundlagen

 

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind Art.88 DSGVO i.V.m. §26 BDSG (Datenverarbeitung zur Durch-führung des Beschäftigungsverhältnisses) sowie Art.6 Abs.1f DSGVO (berechtigtes Interesse). Das berechtigte Interesse besteht dabei in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen sowie in einer Optimierung des Auswahlverfahrens.

 

VI. Daten bzw. Kategorien von Daten

 

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung zur Verfügung stellen. Dies sind mindestens:

(1)          Name, Vorname

(2)          Anschrift

(3)          Geburtsdatum

(4)          Geburtsort

(5)          Informationen über Ihren beruflichen Werdegang und Ihre Qualifikation

(6)          Stelle für die Sie sich beworben haben

(7)          Datum Ihrer Bewerbung

 

Sofern für die Stelle gesundheitliche Voraussetzungen zu erfüllen sind, kann, im erforderlichen und gesetzlich erlaubten Umfang, auch eine Verarbeitung von Gesundheitsdaten erfolgen.

 

VII. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

 

Um an einem Bewerberauswahlverfahren teilzunehmen müssen Sie die, zur Beurteilung Ihrer Eignung erforderlichen Daten bereitstellen.

Dabei liegt es in Ihrer Verantwortung, uns nur die Daten zur Verfügung zu stellen, die zur Durchführung eines Bewerberauswahlverfahrens erforderlich sind (Minimalprinzip).

Sofern Bewerber erforderliche Daten nicht zur Verfügung stellen, führt das dazu, dass ein Beschäftigungsverhältnis nicht zustande kommt.

 

VIII. Datenübermittlung

 

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich in Deutschland oder einem anderen Staat der Europäischen Union.

Wir übermitteln personenbezogene Daten von Bewerbern an Dritte nur dann, wenn diese direkt am Bewerberauswahlverfahren beteiligt sind (z.B. Personaldienstleister, zentrale Personalabteilung der Firmengruppe).

Die Offenlegung gegenüber weiteren Auftragnehmern (z.B. IT-Dienstleister) erfolgt nur, wenn dies für die Leistungserbringung durch den Auftragnehmer/Dienstleister nicht vermeidbar bzw. erforderlich und datenschutzrechtlich zulässig ist.

 

IX. Übermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation

 

Wir übermitteln keine personenbezogenen Daten von Bewerbern in Drittländer und geben keine Bewerberdaten an internationale Organisationen weiter.

 

X. Kategorien von Empfängern

 

Unternehmensintern & Unternehmensgruppe

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Stellen und Personen Zugriff auf personenbezogene Daten, die am Bewerberauswahlverfahren beteiligt sind.

Ihre Bewerbung wird innerhalb der Unternehmensgruppe für alle Unternehmen an zentraler Stelle bearbeitet und anschließend an die Personalverantwortlichen für die ausgeschriebene Position des jeweiligen Unternehmens weitergeleitet.

Bitte informieren Sie uns möglichst bereits im Bewerbungsschreiben, wenn Sie nicht an alternativen Stellenangeboten und/oder der Aufnahme in einen Bewerberpool interessiert sind.

Personaldienstleister/Qualifizierungsstellen

Sofern wir im Rahmen von Bewerberauswahlverfahren Personaldienstleister einsetzen, erhalten diese Einblick in Bewerbungsunterlagen.

Sonstige Dienstleister

Von uns eingesetzte Dienstleister (z.B. IT- und Telekommunikations-Dienstleister, Beratungsunternehmen…) können Zugriff auf personenbezogene Daten erhalten und diese weisungsgebunden verarbeiten, wenn dies für die jeweilige Aufgabenstellung erforderlich ist. Wir gewährleisten die Sicherheit Ihrer Daten durch vertragliche Regelungen.

Rechtsanwälte

Soweit erforderlich, übermitteln wir zur Wahrnehmung von Rechtsberatung und im Rahmen einer Vertretung bei Gerichtsterminen personenbezogene Daten an damit beauftragte Rechtsanwälte.

 

XI. Speicherdauer

 

Bewerberdaten werden im Falle einer Absage spätestens nach 3 Monaten gelöscht.

Sofern Sie eine Zusage für die Stelle erhalten, werden Ihre personenbezogenen Daten beim Abschluss des Arbeitsvertrages in unser Personalprogramm übernommen.

Ausnahmen:

  • Die unter Absatz VI Nr. 1 – 3 und 4 – 6 bezeichneten Informationen speichern wir in einer Bewerberhistorie, um Mehrfachbewerbungen auszuschließen.

Daten in der Bewerberhistorie speichern wir für die Dauer von 2 Jahren.

  • Sofern wir Ihnen alternative Stellenangebote unterbreiten möchten, speichern wir Ihre Bewerbungsunterlagen in einem Bewerberpool. Sie werden über die Absicht der Speicherung informiert und können dieser Speicherung widersprechen.

Sofern Sie einer Speicherung zugestimmt haben, speichern wir Ihre Daten im Bewerberpool für die Dauer von 2 Jahren.

  • Informationen aus Initiativbewerbungen speichern wir, sofern die Bewerbung für uns von Interesse ist, ebenfalls in einem Bewerberpool. Daten im Bewerberpool speichern wir für die Dauer von 2 Jahren.

Sollten wir Ihnen keine Stelle anbieten können, werden Ihre personenbezogenen Daten spätestens nach 3 Monaten gelöscht.

  • Daten, die wir zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen löschen wir gemäß Art.17 Abs.3b,e DSGVO (z.B. Verpflichtungserklärungen, Vertraulichkeitserklärungen, Einwilligungen…), wenn kein Rechtsanspruch mehr besteht.

 

XII. Automatische Entscheidungsfindung

 

Wir nutzen grundsätzlich keine vollautomatisierten Verfahren zur Entscheidungsfindung. Entscheidungen werden in letzter Instanz immer von einem Menschen getroffen.

XIII. Ergänzende Hinweise

 

Sofern Sie unseren Internetauftritt besuchen, verarbeiten wir personenbezogene Daten. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung.

Bitte nutzen Sie für die elektronische Übermittlung von Bewerbungsunterlagen nur die angegebenen Kommunikationskanäle.

 

XIV. Betroffenenrechte

 

Sie haben das Recht auf

  • Auskunft
  • Löschung

(Für Ihr Recht auf Auskunft und Löschung gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG)

  • Berichtigung
  • Einschränkung der Verarbeitung
  • Widerspruch
  • Datenübertragbarkeit
  • Recht auf Widerruf einer Einwilligung.

(Sie haben das Recht, eine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt).

Die Kontaktdaten für die Wahrnehmung Ihrer Rechte gegenüber unserem Unternehmen finden Sie unter Punkt I dieser Datenschutzhinweise.

 

XV. Beschwerderecht

 

Falls Sie sich über den Umgang mit Ihren Daten beschweren möchten, haben Sie die Möglichkeit, sich an unseren Datenschutzbeauftragten oder an eine Aufsichtsbehörde zu wenden. Für unser Unternehmen ist folgende Datenschutzaufsichtsbehörde zuständig:

 

Hessischer Datenschutzbeauftragter

Gustav-Stresemann-Ring 1

65189 Wiesbaden

Telefon:              06 11/1408-0    

Telefax:               06 11/1408-611

E-Mail:                 poststelle@datenschutz.hessen.de

Homepage:       http://www.datenschutz.hessen.de

 

XVI. Änderungen dieser Information

 

Wir behalten uns vor, diese Information an aktuelle technische und rechtliche Entwicklungen anzupassen.

Bei relevanten Änderungen dieser Information werden wir Sie bei Bedarf erneut benachrichtigen.

 

Die letzte Anpassung erfolgte am 15.10.2019.